Februarstrick - Baggy Trousers by Ministrikk



Lange, lange, lange schlummerte die Anleitung für die coole 
Baggy-Trousers <-- click nach Anleitung von Ministrikk in meinen Ibooks. Getraut hatte ich mich nicht, weil mir die Sache mit den verkürzten Reihen / Wrap & Turn schon alleine beim durchlesen einen Knoten im Hirn verursachte. 
Egal welche Anleitung ich las es wollte einfach nicht in meinen Kopf wie die bitteschön funktionieren sollten.
Nun gut, anfang Februar, um genau zu sein exakt am 01.02. dachte ich wer nicht wagt der nicht gewinnt; entweder klappts oder eben nicht.
So viel sei gesagt, es hat geklappt hallelujah , wenn auch die verkürzten Reihen nicht ganz ohne Löcher zustande gekommen sind #perfectisforalteStreber


Gestrickt habe ich sie aus der Cotton Merino von Drops (Hauptfarbe hellgrau und senf ), die mag ich wirklich gern und ich denke es ist das perfekte Garn für den Übergang vom Winter zum Frühling.
Ich habe die Hose in Größe 7-8j (122-128) also die größte Größe welche die Anleitung hergibt gestrickt. Ich hatte wirklich Angst dass sie zu klein werden würde denn der Fuchsjunge wird bald 9 und trägt aktuell eine 140!
Also habe ich während dem stricken immer mal wieder eine Jogginghose vom Fuchs gegengehalten und ziemlich schnell bemerkt Gr 7-8 ist ziemlich großzügig geschrieben (oder sind die norwegischen Kinder einfach größer *grübelgrübel*)!?
Wie auch immer, letzendlich musste ich die Leibhöhe sogar viel kürzer stricken als angegeben (um genau zu sein 10 cm) und ich habe den Body Part in einer slim fit Variante gestrickt ( das how to dazu findet ihr auf dem Blog von Mrs. Mama <--click ). 
Benötigt habe ich genau 6 Knäuel à 50gramm von der Hauptfarbe und etwa 25gramm von der Senffarbenen.




Sie passTE perfekt und der Fuchsjunge wollte sie gar nicht ausziehen aber natürlich musste sie noch gewaschen werden. Die Cotton Merino kann man bei 40 Grad in der Waschmaschine waschen, Leute ein Tipp von mir: Macht das auch! Ich wusch sie von Hand , drückte sie ganz ordungsgemäß sanft im einem Handtuch aus und legte sie zum trocknen auf ein Handtuch.... Puhh am nächsten Morgen war die Hose total verzogen, viel zu lang und arg zu breit; mir war zum heulen zumute! 
Gott sei gesegnet, nach dem Waschen in der Maschine und einem mutigen Trocknerdurchlauf von 120 Minuten passte sie dann wieder.
Also für alle Laien wie ich es bin merke: Handwäsche ist nicht immer die beste Wahl!  

Gestrickt habe ich die Hose übrigens mit meinen funkelnagelneuen *addiClick nature Olivenholznadel-Set <-- click . Auf Instagram <-- click habe ich ja schon geschwärmt wie sehr ich sie mag und ich wiederhole mich gerne nochmals: Bisher sind es die besten Nadeln mit denen ich jemals gestrickt habe. Ein wenig teste ich sie noch und dann folgt ein großer Erfahrungs- und Vergleichsbericht.



Bis dahin wünsche ich euch 

Alles Liebe

eure Madame Fux


Verlinkt mit Maschenfein <-- click

*sponsored
 
Reaktionen:

Kommentare:

  1. Ich habe heute Deinen tollen Blog gefunden. Schön das Du auch genau über die Hose geschrieben hast die ich auch für einen meiner Jungs stricken möchte. Fast alle Wolle von DROPS ist 'superwash' was bedeutet das man sie in der Maschine waschen kann, und es ist manchmal sogar besser, wie Du gemerkt hast ��

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna , schön dass du zu mir gefunden hast! Eine zweite Hose ist schon in Arbeit, diesmal in schwarz ��. Stimmt, für das nächste mal weiß ich Bescheid und wasche gleich in der Maschine!

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar ❤️