Sag bloß die ist selbstgemacht?! Sueco-Ledertaschen DIY-Kit

Diese Frage wurde mir die letzten Tage ziemlich oft gestellt und jedesmal als ich daraufhin bejahte wurd ich erst einmal mit großen Augen angeschaut.
Natürlich kommt da ein gewisses Maß an Stolz auf und wenn die Tasche dann auch noch deinen (Künstler-)namen trägt + dein eigenes Logo darauf prangt dann gibt es kein halten mehr. Da möchte man am liebsten sogar nur zum kurz den Müll runterbringen, seine Tasche mit sich tragen *grins*



So jetzt aber mal zu den Facts:

Vor einiger Zeit stieß ich auf der Suche nach einer neuen Ledertasche auf Sueco* <-- click. Was mich so extrem an Sueco begeistert hat ist, dass sie neben bereits fertigen Ledertaschen und Accessoires auch DIY Kits anbieten. Angefangen von schicken Leder Etuies, über Geldbörsen zu dieser oberfantastisch tollen Ledertasche <-- click die ich nun mein Eigen nennen darf!
Eine Tasche selbermachen?! Klingt toll aber auch ein wenig "furchterregend" (vor allem wenn man wie ich nicht unbedingt überaus begabt in Sachen Nähen ist).
Dennoch war ich Feuer und Flamme . Ich bin ja eh absolut Team #handmadeisalwaysbetter wie ihr wisst; also war klar dass ich dieses Kit unbedingt haben musste.

Los geht's :

Natürlich muss man sich auf der Webseite von Sueco erst einmal für ein Farbmodell entscheiden. Garnicht so easy, ich fand nämlich alle Kombis wirklich toll. Zur Wahl stehen die Farben cognac, braun und schwarz. Soll die Tasche unifarben werden oder schwarz mit cognacfarbenen Henkeln, braun und schwarz #decisionsdecisionsdecision ...
Die Farbe des Nähgarns kann man auch noch selbst entscheiden. Mega tolle Sache, keine Frage aber wenig hilfreich wenn einem jede Kombination gut gefällt *lach* . Also habe ich mir einen heimlichen Favoriten rausgesucht und meine Schwester zu rate gezogen. Als sie dann genau meinen Favoriten nannte war klar das es dieser werden sollte:
Die Tasche in cogac, die Henkel in braun und das Nähgarn ebenfalls in braun.


 Bild via Sueco


Kosten:

Für das Kit zahlt ihr 150€ . Ein fairer Preis für das was man bekommt wie ich finde. Für Innenfach & Reißverschluss kommen nochmal 30€ hinzu, die individuelle Gravur liegt bei 10€. 
Wer keine Lust auf DIY hat kann die Tasche selbstverständlich auch schon fertig bei Sueco ordern (300€ mit Innenfach, Reißverschluss & Gravur 390€

Wie kommt man auf so eine Konzeptidee und woher kommt das Leder eigentlich:

Während ich also auf mein Paket wartete las ich mich ein wenig in die Unternehmensgeschichte von Sueco rein. Ich liebe ja Unternehmen mit einer besonderen Geschichte und Sueco hat eben diese im Petto:
Ein Freund des Gründers von Sueco wollte seiner Freundin zu Weihnachten eine Handtasche schenken, da er aber keine schöne fand, setzte er sich einfach hin und nähte diese für seine Herzdame selbst. Es brauchte einige Versuche aber letzendlich klappte es und so war die Idee Sueco zu gründen geboren.

Das Leder von Sueco stammt übrigens aus einem kleinen Familienbetrieb bei Metzingen (quasi bei mir ums Eck' ) und wird 100% pflanzlich gegerbt (mit nachhaltigen Materialien wie Rinden und Hölzern). Es ist somit also frei von Chemikalien und die Häute selbst sind nur ein Nebenprodukt der Fleischindustrie was heißt dass kein Tier nur wegen der Haut gezüchtet wird.
Ihr könnt euch auch (und das finde ich wirklich großartig!) kostenlos Lederproben <-- click zusenden lassen 


Na dann schauen wir mal in's Paket:



Das Paket kam an und war sehr liebevoll und hochwertig verpackt. Sogar ein Keks und Tee waren (für die wohlverdiente Pause zwischendrinnen).
Sehr süße Idee wie ich finde! Der Duft vom Leder war (und ist noch immer) himmlisch und so verbrachte ich einige Minuten schnüffelnd über dem Paket gebeugt #weirdo
Der aber spannendste Moment für mich persönlich war , als ich die Verpackung öffnete und mein eingelasertes Logo betrachten konnte #megamegamega !!




Los geht's! Ich nähe mir meine Tasche:

First of all las ich mir erst einmal die Anleitung durch. Diese ist wirklich sehr ausführlich geschrieben und reichlich bebildert. Hatte ich anfangs noch Angst vorm Nähen, so war ich nachdem ich mit dem Lesen durch war sehr zuversichtlich.
Die Tasche wird im Sattler-Stich genäht, dh. es kommen zwei Nadeln an jeweils beide Fadenenden und dann wird abwechseln durch die vorgestanzeten Löcher genäht. Ganz ehrlich, easy peasy Sache und Spaß macht es zudem auch noch!



Als die erste Seite fertig genäht war, wurde der Boden etwas geformt und anschließend angenäht. Das war der einzigste kniffelige Teil beim Nähen der Tasche und danach musste ich mir erstmal meine Keks/Teepause gönnen! Frisch gesträrkt machte ich mich weiter an's Werk und stellte die Tasche dann fertig. Da ich meine Taschen gerne schließe habe ich die Option mit Reißverschluss und Innentasche gewählt. Auch das ging super einfach anzunähen und nach einigen Stunden hielt ich mein Schmuckstück in der Hand.

Fazit:

Ich bin begeistert. Die Tasche schaut wahnsinnig hübsch aus, hat die perfekte Größe (mein Laptop passt ohne Probleme rein) und da sie so schön zeitlos ist wird sie mich wohl noch begleiten bis ich grau und alt bin !
Auch als (Weihnachts-)Geschenk für einen besonderen Menschen stelle ich sie mir toll vor oder aber man lässt sich einfach beschenken #zwinkerzwinker
Für alle die das Handgemachte lieben und/oder sich neuen Herausforderungen in Sachen DIY stellen wollen ist das DIY-Kit von Sueco die perfekte Anschaffung!



Ich hoffe euch hat mein kleiner Erfahrungsbericht gefallen ?!

Alles Liebe

eure Madame Fux

*Das Kit wurde mir kostenfrei von Sueco zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür! Unabhängig davon entspricht mein Bericht meiner eigenen Meinung und Erfahrung. 

Reaktionen:

1 Kommentar:

  1. Ich habe die Tasche vor einem Jahr genäht - hat total Spaß gemacht, und ich habe sie fast jeden Tag dabei. Ein super Teil!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar ❤️